Entdecken Sie das Mündungsgebiet der Loire!

LA MAISON DANS LA LOIRE de Jean-Luc Courcoult
VILLA CHEMINÉE de Tatzu Nishi
MISCONCEIVABLE d'Erwin Wurm
Les ANNEAUX de Daniel Buren & Patrick Bouchain
LUNAR TREE de Mrzyk & Moriceau
LE PENDULE de Roman Signer

Per Land oder auf dem Wasser können Sie das 60 km lange Mündungsgebiet der Loire entdecken, das als eines der schönsten unseres Planeten angesehen wird. In einer herrlichen Landschaft beherbergt es historisches Erbe, naturbelassene Landstriche, industrielle Relikte... und zahlreiche Überraschungen.

Per Schiff

Von April bis Oktober bietet das Unternehmen Marine et Loire Kreuzfahrten im Loire-Mündungsgebiet. Es gibt verschiedene Angebote, darunter eine Fahrt von Nantes nach Saint-Nazaire. Mit Hilfe der Kommentare eines Fremdenführers werden Sie in die Geheimnisse der Flora, Fauna, der Dörfer am Ufer, der Elemente industriellen Erbes aber auch der erstaunlichen Kunstwerke des Mündungsgebiets, die die Strecke säumen, eingeweiht. Am Ziel der Fahrt angekommen können Sie den Hafen und die Werft von Saint-Nazaire entdecken, bevor Sie mit dem Zug, im Bus oder auch mit demselben Schiff wiederzurückfahren. Von der Flut begleitet werden Sie den Strom auf andere Weise sehen.

Mit dem Auto

Mit dem Auto können Sie entweder von Nantes aus am Nordufer fahren oder von Rezé aus das Südufer entdecken. Am Besten nehmen Sie sich die Zeit, in einem Tag beide Strecken zu erkunden. Auf diese Weise können Sie die Werke der Sammlung Estuaire, wie z.B. die Riesenuhr des Fischerdorfs Trentemoult, den Sternengarten von Paimboeuf, die ‚Villa Cheminée’ in Cordemais, die Seeschlange in Saint-Brévin-les-Pins entdecken... Auf der Fahrt werden Sie ebenfalls interessante Objekte des historischen und natürlichen Erbes sehen, wie z.B. die ungewöhnliche ‚Chapelle de Bethléem’ in Saint-Jean-de-Boiseau, das Maison du Port de Lavau oder auch das Sumpfgebiet Marais Audubon sowie den Blei-Turm in Couëron!

Per Rad

Ab Nantes folgen die Radstrecken Vélodyssée und La Loire à Vélo demselben Parcours am Ufer der Loire bis zum Meer. Bevor Sie in Richtung Saint-Brévin-les-Pins weiterfahren, sollten Sie sich die Zeit nehmen, die Kunstwerke an der Loire innerhalb der ‚Cité des Ducs de Bretagne’ zu betrachten, z.B. die Anneaux de Daniel Buren, den kuriosen Baum ‚Lunar Tree’ oder auch die visionäre Tankstelle ‚Station Prouvé’. Folgen Sie dann dem Radwanderweg, um die herrlichen Landschaften zu genieβen, die die Feuchtgebiete zu bieten haben, sowie den Canal de la Martinière, die Dörfer Indre, Le Pellerin, Paimboeuf... Die Ankunft auf den langen Stränden aus feinem Sand ist ein zauberhafter Höhepunkt dieser Fahrt.

Vous aimerez aussi