Drei die Stadt Nantes überragende Stätten !

Chantenay_Butte-Ste-Anne-Nantes
Nantes_Vue-du-Nid-Nuit-Tour-de-Bretagne
Nantes_Vue-du-Nid-Tour-de-Bretagne

Es gibt eine überraschende Art, die Stadt der Herzöge der Bretagne zu entdecken: indem man an Höhe gewinnt. Diese drei erstaunlichen Stätten, die ihre Welt überragen, dürften Ihnen dabei helfen.

‚Le Vertigo’

Eine Sky-Bar in Nantes

Der sehr schicke Eingang des Vertigo erinnert an New Yorker Hochhäuser und verspricht einen ganz besonderen Abend. Ein Lift-Boy wartet diskret einige Meter vom privaten Aufzug entfernt, der den Gast in die Lounge-Bar des 6. Stocks bringt, oder auch ins kokette Restaurant des 7. Stocks. Unter dessen groβen Glasdach umhüllt die gedämpfte Atmosphäre den Gast, zwischen Samtsesseln, Konzertflügel und vor allem den groβen Fenstern, die einen Panoramablick von 360° auf die Île de Nantes freigeben. Und das ist nicht alles: wenn Sie aufs Dach steigen, entdecken Sie eine herrliche Sky-Bar, in der Sie gemütlich unter freiem Himmel einen der schmackhaften Cocktails des Hauses schlürfen können...    

‚Le Nid’

Wie ein Vogel auf dem Ast

Ganz oben auf dem Hochhaus ‚Tour Bretagne’, 120 Meter über der festen Erde, legt Le Nid die ganze Stadt von Nantes dem Besucher zu Füβen. Diese von Jean Julien, dem  zeitgenössischen Künstler von nationalem und internationalem Ruf entworfene Kunstwerk-Bar, bietet eine Überraschende Dekoration: der Körper eines riesigen flachliegenden Reihers, der zu schlummern scheint, dient als Theke, während groβe Eierschalen als Tische und Stühle dienen. Eine durch eine Volière geschützte Terrasse fasst das Ganze ein. Vergessen Sie nicht, einen Blick auf die von Jean Julien eigens geschaffenen Plakate zu werfen, auf denen er auf persönliche Weise die symbolischen Stätten der Stadt darstellt!

‚L’Atlantide 1874’

Festessen in einiger Höhe

Mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet war das Flaggschiff des Küchenchefs Jean-Yves Guého schon ein Prunkstück der Gastronomie von Nantes. Sein Atlantide 1874 ist inzwischen auf der Höhe der ‚butte Sainte-Anne’ in dem Herrenhaus der Hermitage angekommen. Dieses prunkvolle Bürgerhaus aus dem 19. Jahrhundert blickt majestätisch auf die 30 Meter tiefer liegenden Kais hinunter und bietet einen ungestörten Blick auf die Loire, Île de Nantes und Trentemoult, dieses kleine, delikate Fischerdorf mit seinen bunten Häuschen. Das ideale Refugium für Augen- und Gaumenfreuden. 

 

Vous aimerez aussi