Saumur und seine ungewöhnlichen Museen !

 Musee-du-Moteur-Saumur
Musee-de-la-Cavalerie-Saumur
 Musee-des-Blindes-Saumur
Musee-du-Champignon_Saumur

Unglaubliche Panzerfahrzeuge, ein echter Ariane-Motor, die Jacke des Generals De Lattre de Tassigny, Pilze aus aller Herren Länder... Kommen Sie mit auf eine Entdeckungsreise der verblüffenden Sammlungen der Museen von Saumur.

Motor-Museum

beeindruckende Sammlung von Motoren aller Art. Darunter erstaunliche Stücke wie z.B. der imposante, für die Ariane-Rakete konzipierte Viking, der mal eben 350 Liter Treibstoff pro Sekunde verbraucht, oder auch ein Modell De Dion-Bouton Baujahr 1897, der einer der ersten Benzin-Motoren war. Interessant auch eine Kuriosität, die mit Heiβluft funktioniert: ein Riesenmotor von 23 Tonnen Gewicht und 3,50 Meter Höhe, oder auch der Doppel-Turbo, mit dem Jean-Pierre Jabouille den ersten F1-Sieg für Renault heimfuhr.

Reiterei-Museum

Augen auf! Dieser Ort, der in seinen aus Holz gebauten Vitrinen die Geschichte der französischen Reiterei vom 15. Jahrhundert bis in die Gegenwart zeigt, birgt wahre Schätze. Sie finden dort z.B. die Jacke und die Mütze, die der General De Lattre de Tassigny bei der Unterzeichnung der deutschen Kapitulation am 8. Mai 1945 in Berlin trug! Nicht zu verpassen eine Uniform eines Empire-Generals, der in Waterloo gekämpft hat, eine bemerkenswerte Sammlung von Waffen aus der Restaurationszeit oder auch die beschädigte Rüstung des Colonel De Lacarre, dessen Kopf bei der Schlacht von Reichshoffen von einer Kanonenkugel abgerissen wurde.

Panzer-Museum

Auf den 17000 m2 einer ehemaligen Fabrik beherbergt dieses Museum 800 Panzer und Panzerfahrzeuge aus 17 Ländern. 200 sind dem Publikum zugänglich, davon etwa die Hälfte in funktionsfähigem Zustand. Wie der deutsche 70 Tonnen schwere Königstiger, der im Zweiten Weltkrieg Unheil anrichtete. Ebenso zwei Panzer aus dem Ersten Weltkrieg, ein FT17 aus Afghanistan, das verblüffende, im Jahre 1944 von Widerstandskämpfern gebaute Automatik-Maschinengewehr Léonce Vieljeu, oder auch dieses klappbare Fahrzeug, das aus der Luft abgeworfen wurde.

Pilz-Museum

Wo anders als in einer Pilzzucht könnte man dieses Museum einrichten? Es bietet einen unterirdischen Parcours, der reich an Reproduktionen der echten Pilzzuchtanlagen ist. Ein Saal stellt die Techniken des Tuffsteinabbaus vor, das Labor illustriert die Herstellung des Mycel und des Komposts, verschiedene Höhlen zeigen das Wachstum der Champignons de Paris, des violetten Rötelritterlings, des Shiitake, die Austernpilze oder auch die erstaunlichen Lackporlinge. Ein Teil des Museums präsentiert Hunderte von Pilzarten. Gleichzeitig sollten Sie das ‚maison troglodytique’ besichtigen, mit seinen unterschiedlichen Gegenständen in Form von Pilzen!

Vous aimerez aussi