Initiatives Cœur Tanguy De Lamotte - Vendée Globe 2016

Der ‚Vendée Globe’ von A bis Z !

Entdecken Sie an Hand dieser alphabetischen Liste die groβe Geschichte und die kleinen Anekdoten des Vendée Globe, einem weltweit einmaligen Segelbootrennen, das alle vier Jahre Start und Ziel in Les Sables-d’Olonne hat. Die Segler nehmen das Rennen alleine, ohne Beistand und ohne Zwischenstopp auf.

A wie … Atmosphäre:

beim Start des Rennens und bei der Ankunft feiert die Stadt Les Sables-d’Olonne ein riesiges Fest. Amateursegler oder auch einfach Neugierige kommen aus ganz Frankreich und dem Ausland und sammeln sich im Hafen. Mit der Absicht, den mutigen Rittern der Meere und ihren imponierenden Booten so nahe wie möglich zu sein!

B wie … Boote:

die 60-Fuβ-Monocoque-Boote, mit denen sich die Teilnehmer ins Rennen werfen, sind echte Meeresmonster voller Technologie, die oft Geschwindigkeiten von 20 Knoten (37 km/Std.) erreichen. Das Publikum kann sie über die Anlegebrücke im Zentrum des Dorfes des Vendée Globe aus nächster Nähe sehen, vielleicht eines davon betreten und eventuell sogar mit einem Segler sprechen!

B wie … Beginn:

das groβe Abenteuer Vendée Globe beginnt 1989/1990, erster Sieger ist Titouan Lamazou in 109 Tagen, 8 Stunden und 48 Minuten. Er genieβt das Privileg, mit Loïc Peyron, dem Zweitplatzierten, an der Ehrenparade auf den Champs Elysées teilnehmen zu dürfen.

D wie … Doppelsieg: einem einzigen Segler gelingt es, das Rennen zweimal zu gewinnen: Michel Desjoyeaux, Sieger der beiden Rennen 2000/2001 und 2008/2009.

E wie … Episch:

die Segler vollführen auf der vorgegebenen Route eine komplette Weltumseglung von 21638 Seemeilen (etwas mehr als 40000 Kilometer), was dem Erdumfang entspricht. Die meisten Teilnehmer haben es dabei mit zahlreichen Tücken des Parcours zu tun, weswegen sie eher 28000 Seemeilen zurücklegen, d.h. etwa 52000 Kilometer.

F wie … Frauen:

die beiden ersten weiblichen Teilnehmer an diesem mythischen Rennen waren 1996/97 Isabelle Autissier und Catherine Chabaud. Letztere ist die erste Frau, der eine Einzel-Weltumseglung ohne Zwischenstopp gelang. Insgesamt sieben Seglerinnen haben an dem Rennen teilgenommen, Ellen MacArthur war 2001/02 mit einem zweiten Platz die erfolgreichste von ihnen.

 

Ambiance sur les pontons - Photo V.CURUTCHET-DPPI-VENDEE-GLOBE
Initiatives Coeur, skipper Tanguy De Lamotte - Départ Edition 2016  - Photo Remi Blomme

H wie …

Heldentaten: Unter den verblüffendsten Anekdoten sei an die von Bertrand Le Broc erinnert, der beim Vendée Globe 1992/93 ganz alleine vor einem Taschenspiegel seine von einem Seil durchtrennte Zunge nähen musste. Er hatte dabei per Telex die Unterstützung eines Arztes an Land.

I wie … Irre:

der absolute Zeit-Rekord wird von François Gabart, dem Sieger der Ausgabe 2012/2013, mit 78 Tagen, 2 Stunden und 16 Minuten gehalten. Nur drei Stunden später kam sein Verfolger Armel Le Cléac’h im Ziel an. Das hatte es noch nie gegeben! Beide Segler blieben unter der mythischen Zeit von 80 Tagen.

K wie … Keinerlei Beistand:

während des zweimonatigen Rennens ohne Zwischenstopp dürfen die Segler keinerlei Beistand von auβen in Anspruch nehmen. So kommt es gelegentlich zu unglaublich dramatischen Abenteuern, wie z.B. als Yves Parlier, dessen Mast bei der Ausgabe 2000/01 gebrochen war, während mehrerer Wochen mit einem selbst gebastelten Segel das Rennen zu Ende fuhr!

O wie … Orkan:

2004 stellt Roland Jourdain den Rekord auf, an einem Tag 439 Seemeilen, d.h. 800 Kilometer hinter sich zu bringen!

R wie … Riskant:

der Vendée Globe ist ein sehr harter Wettkampf, bei dem vor der Ausgabe 2016/17 nur 71 von 138 Teilnehmer die Ziellinie erreichten... d.h. nur jeder zweite!

S wie … Solidarität:

2008/2009 erlitt Jean Le Cam am Kap Hoorn Schiffbruch und befand sich in groβer Not. Vincent Riou beschloss dann, das Rennen zu vernachlässigen und seinem Freund zu Hilfe zu kommen. Dieser hielt sich bei hohem Seegang nur mühsam an seinem sinkenden Boot fest und es gelang ihm schlieβlich, das von seinem Lebensretter geworfene Rettungsseil zu ergreifen. Beiden Seglern wurde schlieβlich von der Jury symbolisch der dritte Platz ex aequo zugesprochen.

T wie … Teilnehmer:

während bei der ersten Ausgabe 1989/99 nur 13 Konkurrenten am Start waren, waren es 2016/17 dreimal so viele.

V wie … Village:

drei Wochen vor Beginn des Rennens wird das Village du Vendée Globe eröffnet, das während dieser Zeit über 1,5 Millionen Besucher empfängt! Dort können diese die Geschichte des Rennens und die Welt der Hochsee-Regatten erkunden, an Animationen teilnehmen, die zahlreichen Angebote der Region kennenlernen und die Stände von Hunderten von Ausstellern besuchen.

Vous aimerez aussi