Die ‚Rendez-Vous de l’Erdre’, Boote und Musik!

RDV_Erdre2
RDV_Erdre1

Ein eintrittsfreies Jazz-Festival und groβe Zusammenkunft von auβergewöhnlichen Schiffen? Das ist das Konzept der Rendez-vous de l’Erdre, die alljährlich in Nantes und einigen umliegenden Ortschaften programmiert werden. Hier sind 3 gute Gründe, dieses in Frankreich einmalige Event zu entdecken.

1- Weil das Konzept einfach verrückt ist!

Vier Tage lang gleiten über 150 Schiffe auf der Erdre, den Bug vor Stolz aufgebläht. Am Rande dieses Ereignisses auf dem Fluss, den François 1er den „schönsten Fluss Frankreichs“ nannte, stehen Bühnen auf den Kais oder treiben vor dem Publikum! Sie empfangen Musiker und Jazzgruppen zu Konzerten. Das Festival lässt sich für vier Tage nieder, zu seinem Auftakt vollführen die Schiffe eine Fahrt von Nort-sur-Erdre, wo der Hafen zur Eröffnung mit Tausenden von Lichtern erleuchtet ist, nach Nantes, über Sucé-sur-Erdre.

2- Weil das Event 100% kostenlos ist

Die ‚Rendez-vous de l’Erdre’ sind das einzige eintrittsfreie Jazz-Festival Frankreichs! Eine echte Herausforderung, wenn man bedenkt, dass diese beeindruckende Veranstaltung auf einer Länge von 28 Kilometern 150 00 Zuschauer anzieht und etwa einhundert Konzerte von hoher Qualität bietet, viele davon in Nantes. Nicht weniger als 8 Bühnen stehen im Schloss ‚Cité des Ducs’, einige Ortschaften an der Erdre empfangen ebenfalls Gruppen.

3- Weil das Casting ganz besonders fein ist

Dampf getriebene Schiffe, elegante Segelboote, herrliche Kielyachten... Die teilnehmenden Schiffe werden sorgsam ausgewählt, ebenso wie die Musiker, seien es internationale Stars oder aufsteigende lokale Talente! Bernard Lubat, Magma, Jean-Jacques Milteau, China Moses, Didier Lockwood und Alice Russel sind schon bei den Rendez-vous de l’Erdre aufgetreten, die 2016 ihren 30. Geburtstag feierten.

Vous aimerez aussi