‚La Nuit des Chimères’, ein märchenhaftes Lichtfest

Zwischen Engeln und Dämonen – Schiff der Kathedrale Saint-Julien

(Dauer der Sequenz: 15 Min.)
Ganz oben auf den Mauern dieses architektonischen Prunkstücks, das eine der gröβten Kathedralen Frankreichs ist, werden verschiedene projizierte Gemälde zum Leben erweckt, die einen monumentalen Wald bilden, Engel durch die Lüfte schweben lassen, ein riesiges Kirchenfenster zeichnen oder das Gebäude in ein Raumschiff verwandeln.

Die Geburt der Schimären – ‚Escalier du jet d’eau’

(Dauer der Sequenz: 15 Min.)
In der Nähe des Schiffs der Kathedrale erlebt der Springbrunnen des ‚Place des Jacobins’, wie die Schimären erwachen und sich auf der Balustrade und seinen doppelten Treppenstufen vergnügen, bevor sie sich auf die Mauern des religiösen Bauwerks schwingen.

Das Konzert der Engel – Fassade der Kathedrale Saint-Julien

(Dauer der Sequenz: 10 Min.)
Die aus einem der Gewölbe der Kathedrale entflohenen musizierenden Engel erscheinen auf der romanischen Fassade und geben ein echtes Konzert, indem sie z.B. die Saiten eines Cembalo zupfen oder in Flöten und Dudelsäcke früherer Zeiten blasen. Diese Kreation ist von der im 19. Jahrhundert in einer der Kapellen des Bauwerks entdeckten Freske inspiriert, auf der 47 singende und musizierende Engel dargestellt sind.

‚Royales Chimères’ – Königliche Pforte der Kathedrale Saint-Julien

(Dauer der Sequenz: 5 Min. )
Die groβen Figuren über der königlichen Pforte der Kathedrale, durch die früher das Volk ging, um an den Gottesdiensten teilzunehmen, werden plötzlich mit Hilfe eines Projektionssystems, das ihren Formen folgt, zum Leben erweckt. Das Verfahren erlaubt es, ihre delikaten Züge zu entdecken, an denen die Passanten normalerweise vorübergehen.

‚Erscheinung der Königin Bérengère’ – ‚Cour du musée de la reine Bérengère’

(Dauer der Sequenz: 5 Min.)
Die phantomhafte Silhouette einer weiβen Dame schwebt im Hof des Museums der Königin Bérengère... Es handelt sich tatsächlich um die Gemahlin von Richard Löwenherz, die auf ihrem Gisant dargestellt in der Abtei ‚Épau’ vor den Toren von Le Mans ausgestellt ist.

‚Le Banquet’ – Garten des Konservatoriums

(Dauer der Sequenz: 1 Std. 10 Min.)
Im diskreten Hof des Konservatoriums nimmt das Publikum Platz, um an einem seltsamen Bankett teilzunehmen. Auf den um den Tisch herum aufgestellten Stühlen in der Form eines Throns beginnen die von Henry II geladenen Figuren sich wie verzaubert zu bewegen. Die virtuellen Gäste heiβen Aliénor, Bérengère, Richard und Cassandra. Alle sind gekommen, um in Liedern die Legende von König Arthur zu erzählen. Einhörner, Minnesänger, Feen und tapfere Ritter illustrieren diese Erzählungen.

‚Le Labyrinthe des Chimères’ – Mauer der ‚Pans-de-Gorron’

(Dauer der Sequenz: 20 Min.)
Eine unglaubliche Freske bewegt sich auf der ‚Muraille des Pans-de-Gorron’, einer Konstruktion von 180 Metern Länge entlang dem historischen Zentrum von Le Mans! Aus dem Boden schieβen seltsame Kreaturen und beginnen, Türme zu errichten, Tunnel zu graben oder riesige Figuren aufzustellen. Ein Zug von Musikern zieht vorbei, zwei fliegende Schimären kommen... Irgendetwas braut sich da zusammen!

Masken und Drachen – ‚Muraille Saint-Hilaire’

(Dauer der Sequenz: 20 Min.)
Auf der römischen Mauer, die im 3. Jahrhundert um die Stadt herum gebaut wurde, zwischen dem ‚Tour des Ardents’ und dem ‚Tour de Tucé’, erscheinen Monster, Ritter, Tänzer und Riesenmasken, die alle auf ihre Weise die Mythen, Träume und Legenden feiern.
1 / 8

Lassen Sie sich im Juli und August von den verblüffenden optischen und akustischen Kreationen der Nuit des Chimères bezaubern. Ein poetischer Rundgang in der Cité Plantagenêt im historischen Zentrum von Le Mans, dessen Fassaden wie von Zauberhand erleuchtet werden...

Es kann durchaus sein, dass Sie Passanten begegnen, die plötzlich mit weit aufgerissenen Augen stehen bleiben. Im Sommer wird die Cité Plantagenêt von Le Mans Schauplatz seltsamer Umtriebe. Das reizende historische Zentrum erlebt, wie seine Fachwerkhäuser, gepflasterten Gassen und Denkmäler auflodern und eine Unmenge von Figuren und Kreaturen empfangen, die an die Wände projiziert verschiedene Gemälde bilden, die im Verlauf eines eintrittsfreien und allen zugänglichen, theatralischen Rundgangs Form annehmen. Auf dem Parcours erscheinen zwischen diesen surrealistischen Szenen Schimären, magische Laternen und wasserspeiende Kreaturen.      

Schauen Sie sich im Folgenden die von den Traum-Zauberern der Gruppe Skertzò für die acht ausgewählten Stätten ausgedachten Kreationen an. Die Kathedrale, mit dem Konzert musizierender Engel, die Mauer der ‚Pans-de-Gorron’, auf der seltsame Bauhandwerker tätig sind, das fantastische improvisierte Bankett im Hof des Konservatoriums... und das ist noch nicht alles, was an Überraschungen auf Sie wartet!

Vous aimerez aussi